Junge Union Uelzen feierte auf dem Niedersachsentag

Der Initiativantrag der Jungen Union Uelzen wurde im Rahmen des Niedersachsentages von einer großen Mehrheit angenommen. Konkret beinhaltet der Antrag die Forderung, die Bundesregierung dürfe keiner Brexit-Fristverlängerung zustimmen, die über die Europa-Wahl hinausgeht - sofern es zu keinem zweiten Referendum oder einem Deal kommt.

Auch abseits der Antragsberatung war der Niedersachsentag ein Erfolg: Ausrichter war der Bezirksverband Lüneburg. Der Kreisverband Uelzen unterstützte vor und während der Veranstaltung.

« Neuer JU-Bundesvorsitzender Tilman Kuban kommt nach Uelzen Das Wahlkampffieber »